Staffn-Alm (1045m) 450 Hm

Im Mischwald dahinwandern und als Ziel einen umwerfenden Blick auf die umliegenden Gipfel und ins Achental. Auch wenn man nicht im Berggasthof mit einheimischer Küche einkehrt, kann man sich mit einer Rast auf dem Almgebiet belohnen. Für Kinder sind – neben der beeindruckenden Bergnatur – der kleine Spielplatz und die im Sommer startenden Paraglider interessant.

Start: Marquarstein, Parkplatz Hochplattenbahn 595 m

Anfahrt: im Ort nach der S-Kurve rechts abbiegen, dem Wegweiser Hochplattenbahn folgen

Höchster Punkt: Berggasthof Staffn-Alm 1045 m

Höhenmeter: 450 m

Aufstieg:  1 1/4 Stunde Fußweg oder Bergfahrt mit Doppelsesselbahn (www.hochplattenbahn.de)

Wegbeschreibung:

– vom Parkplatz komfortable Forststraße, teils steilere Abschnitte

– immer wieder kleine Abkürzer dazu möglich

– Bergstation der Hochplattenbahn in Almgebiet

Weiterweg:

– Bergwalderlebnisweg, rund um den Staffn mit 20 Stationen besonders für Kinder, ca. 1 1/2 Stunden

– Forststraße zur Hefteralm 1 Stunde,

Rückweg über Hufnagl- und Rachlalm Parkplatz, 1 1/2 Stunden

– Hochplatte 1586 m  1 1/2 Stunden

Sehenswert:

– Talblick ins Achental und auf den gegenüberliegenden Hochgern

– Bergblick auf Staffn und Hochplatte

– Abflugrampe für Paraglider und Drachenflieger

Eignung:

Winter: guter Wanderweg, Fortsstraße meist geräumt

Rodeln: gut geeignet, da breite Forststraße

Regenwetter: fester Straßenbelag,

Kinder : kleiner Spielplatz an der Staffn-Alm, Bergwalderlebnisweg

Ausrichtung:

lichter Bergwald, auch im Sommer gut verschattet

Einkehrmöglichkeit:

Berggasthof Staffn-Alm (www.staffn-alm.de), wechselnde Öffnungszeiten

Webcam:

www.chiemsee-berge.de/var/webcams/marquartstein/Hochplattenbahn.jpg