Frillensee (922m) bei Inzell, 170 Hm

Entlang des munteren Frillenseebaches führt der sanft ansteigende Weg zu einem malerischen Bergsee. Ein Bergerlebnis-Pfad mit vielfältigen Stationen macht den Weg kurzweilig und ist nicht nur für Kinder interessant. Am Ziel lassen die bizarren Nordseiten von Zwiesel und Hochstaufen vergessen, dass es sich „nur“ um ein Vorgebirge handelt. Es gibt keine Einkehrmöglichkeit – das ist vermutlich der Grund dafür, dass es an diesem Kleinod so beschaulich zugeht. Mitgebrachte Brotzeit lässt sich wunderbar an einer der vielen ruhigen Stellen rund um den See genießen. Besonders mit Kindern Zeit einplanen – auf dem Weg rund um den See gibt es viel zu entdecken!

Start: Inzell, Adlgaß

Anfahrt: A8 Ausfahrt Siegsdorf Richtung Ruhpolding/ Inzell, am Kreisverkehr geradeaus, B 306 bis Inzell, im Ort links abbiegen Richtung Adlgaß, Wanderparkplatz an der Abzweigung zum Gasthof Adlgaß;

Höchster Punkt: Frillensee 922 m

Höhenmeter: 170 Hm

Aufstieg:  50 Minuten

Wegbeschreibung:

– vom Parkplatz an erster Weggabelung die rechte Variante nehmen

– der Beschilderung folgen, breite Forststraße bis zum Frillensee

– Rundweg um den See möglich

Weiterweg:

– Steiner Alm , 1 Stunde, am Ostufer des Sees der Beschilderung folgen

Besonderes:

– idyllische, ruhige Lage des wunderschönen Bergsees, viele Fotomotive

– Blick auf die Nordabstürze der angrenzenden Berge

– Bergerlebnis-Pfad mit vielfältigen, interaktiven Stationen (www.inzell.de/bergwald-erlebnispfad-poi/)

Ausrichtung:

nordseitige Wegführung, größtenteils im Wald, meist schattig

Eignung:

Winter: breiter Wanderweg

Regenwetter: fester Straßenbelag,

Kinder: kurzer Weg mit wenig Steigung, sehr abwechslungsreich durch Bach und Bergerlebnis-Stationen

Kinderwagen: Forststraße mit geringer Steigung

Dunkelheit: ungefährliche Wege, trotzdem Lichtquelle dringend erforderlich

Einkehrmöglichkeit:

– keine am Frillensee

– am Parkplatz: Forsthaus Adlgaß, Montag und Dienstag Ruhetag, Tel.: 08665/483 (forsthaus-adlgass.de)