Schitouren

Einfache Schitouren ohne Lawinengefahr

Sameralm von Aschau/Hintergschwendt

Kurz, einfach, mit wunderschönen Ausblicken auf Chiemsee und Kampenwand, anfangs sehr belebt, dann ruhig – so lässt sich der komfortable Weg auf die unbewirtete Sameralm am besten beschreiben. Wer trotzdem noch einkehren möchte, landet nach einem 5-Minuten-Umweg auf der gemütlichen, aber teils stark frequentierten Maisalm. Auf breiter Forststraße geht’s meist nur mäßig bergauf, erst der obere Teil wird etwas steiler- der ideale Weg für den Feierabend, bei Mistwetter, für Familien mit Kindern oder mit sportlichen Kinderwägen. Die Forststraße ist bei Schnee eine familientaugliche Rodelbahn. Der Wiesenhang oberhalb der Alm führt auf den Haindorfer Berg. Von dort ist der Chiemseeblick zwar teilweise mit Bäumen verstellt, deshalb jedoch nicht weniger beeindruckend.

Sameralm von Aschau/Hintergschwendt Read More »

Schwarzrieshütte (970m) von Samerberg, 150 Hm

Auf die Schwarzrieshütte führt ein abwechslungsreicher, moderat ansteigender Weg, der auch für Familien, für Kinderwagen, bei Mistwetter und sogar bei schlechter Sicht lohnend ist. Ein Abkürzer über einen schmalen Bergpfad verkürzt den Weg. Außerdem kann die Tour jederzeit zu einem Rundweg erweitert werden oder mit einem Gipfel gekrönt werden. Wer einkehren will, findet hier eine ganzjährig liebevoll bewirtschaftete Hütte. Wer’s ruhiger mag, bleibt bei selbst mitgebrachter Brotzeit auf den Almwiesen und genießt den Blick auf Feichteck, Brandelberg Klausen und Brandelberg. Achtung: Wer auf der Forststraße bleiben möchte, wählt gleich bei der Weggabelung am Parkplatz die mittlere Wegvariante.

Schwarzrieshütte (970m) von Samerberg, 150 Hm Read More »

Bäckeralm (1067m) von Inzell, 300 Hm

Malerisch liegt sie in dem kleinen Almgebiet mit beeindruckender Weitsicht – die Bäckeralm. In Adlgaß bei Inzell beginnt der Aufstieg, entweder auf gemütlichen Forstwegen oder einem Wanderweg – will man beides, kann man die ausgeschilderte „Bäckeralmrunde“ gehen. Die Tour eignet sich für auch für Familien, für sportliche Kinderwagenschieber, als Feierabendwalk und sowohl bei Sonne, Regen als auch Schnee. Wer eine ganz einfache, ungefährliche Schitour möchte, geht die Forststraße h

Bäckeralm (1067m) von Inzell, 300 Hm Read More »

Priener Hütte (1410m), von Huben/Aschau, 700 Hm

Lohnend ist diese Hüttentour zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter, auch wenn sie sich a bisserl hinzieht. Der Weg durch das Naturschutzgebiet Geigelstein ist so moderat ansteigend, dass er für alle gut machbar ist. Am Ziel wird man freundlich empfangen, ausgezeichnet bekocht und hat dazu noch einen umwerfenden Kaiserblick. Im Frühjahr und Sommer entpuppt sich der Geigelstein als Blumenberg, bei dem nich

Priener Hütte (1410m), von Huben/Aschau, 700 Hm Read More »

Unternberg (1450m) von Ruhpolding, 550 Hm

Die wunderschöne Aussicht auf die Chiemgauer Berge und ins Tal ist die Belohnung für diese einfache Gipfeltour auf den Ruhpoldiger Unternberg. Der meist schattige Weg führt auf Forststraßen und – je nach Belieben-  auch auf kleinen Bergpfaden. Das Finale bildet ein Höhenweg, der die Erwartungen an einen Voralpengipfel deutlich übertrifft. Alternativ kann man auch den Sessellift nutzen. Drei lohnende, sehr unterschiedliche Einkehrmöglichkeiten gibt es auch auf dem Weg. 

Unternberg (1450m) von Ruhpolding, 550 Hm Read More »

Nesslauer Alm (1101m) von Ruhpolding, 380 Hm

Das Plätschern des Bergbaches begleitet die Wanderung auf die Nesslauer Alm bei Ruhpolding. Meist schattig führt die Forststraße entlang des Nesslauer Grabens durch den Laubwald, mal oberhalb des Wassers, mal direkt daneben. Der abwechslungsreiche Wasserlauf, der schöne Blick auf die umliegenden Erhebungen sowie die urige, gastfreundliche Alm machen diese Wanderung zu einem lohnenden Ziel. Start:

Nesslauer Alm (1101m) von Ruhpolding, 380 Hm Read More »

Hinteralm (1147m) von Bergen, 410 Hm

Bereits die Anfahrt durch das Weißachen-Tal ist ein Vorgeschmack auf die Eindrücke der Wanderung: ein wildromantischer Bach mit vielen Zuläufen und einigen Wasserfällen. Immer wieder kann man hinunter zum mal tosenden, mal sanft plätschernden Wasser. Auf der breiten, anfangs recht flach verlaufenden Forststraße gelangt man auf das Almgebiet Eschelmoos. Nach einem steileren Endspurt empfangen Kuhglocken-Gebimmel und eine freundliche Sennerin die Wanderer auf der Hinteralm.

Hinteralm (1147m) von Bergen, 410 Hm Read More »

Hofalm (970m) von Frasdorf, 320 Hm

Eine breite, meist moderat ansteigende Forststraße führt durch Mischwald auf die beschaulichen Almwiesen der Hofalm. Von hier hat man einen schönen Blick auf die umliegenden Berge. Die gemütliche Wanderung ist auch im Winter, für nasses Wetter, Kinder und als Feierabendtour geeignet. Im Sommer ist die Alm bewirtschaftet.

Hofalm (970m) von Frasdorf, 320 Hm Read More »

Thoraualm (1210m) 540 Hm

Auf das Almgebiet im Süden des Hochfelln führt eine abwechslungsreiche Forststraße – erst entlang eines imposanten Bergbachs, dann weiter über die Almwiesen. Für Kinder ist der steile Weg zwar anstrengend, bietet durch den Bach und die Tiere auf der Alm aber viel Abwechslung. Südostseitig gelegen ist der größte Teil des Weges lichtdurchflutet bis sonnig und im Winter früh schneefrei.

Thoraualm (1210m) 540 Hm Read More »

Haaralm (1300m) 560Hm

Bereits der Startort Urschlau ist in seiner Ursprünglichkeit sehenswert und liegt in einem wildromantischen Tal. Eine etwas längere, teilweise steile Wanderung führt durch Bergwald auf ein typisches Almgebiet. Endlich am Ziel, wird man mit einem erstaunlichen Blick auf die umliegenden Gipfel und bis in die Zentralalpen belohnt.

Haaralm (1300m) 560Hm Read More »

Frasdorfer Hütte (950m) von Frasdorf 310 Hm

Wer schnell und unkompliziert Bergflair erleben möchte, ist hier genau richtig. Egal, ob alleine oder mit der ganzen Familie, bei Regen oder Sonnenschein und egal, bei welchem Wetter – die Frasi geht immer😊. Eine breite Forststraße führt entlang eines wildromantischen Bergbaches durch den Mischwald bis zur neu renovierten Frasdorfer Hütte, die nur am Wochenende und mit gehobener „Alpenküche“ bewirtschaftet wird. Geht man noch zwanzig Minuten weiter, kommt man zur Hofalm, die ebenfalls einen Ausflug lohnt.

Frasdorfer Hütte (950m) von Frasdorf 310 Hm Read More »

Maisalm (905m) von Aigen/Hintergschwendt 110 Hm

Wer eine kurze, einfache Wanderung machen und noch dazu auf einer gemütlichen Alm landen möchte, ist hier genau richtig. Auf breiter Forststraße gehts nur mäßig bergauf – der ideale Weg für Feierabend- oder Schlechtwettertouren, für Familien mit Kindern oder auch mit sportlichen Kinderwägen. Die Alm ist auch im Winter geöffnet, die Forststraße ist bei Schnee eine familientaugliche Rodelbahn.

Maisalm (905m) von Aigen/Hintergschwendt 110 Hm Read More »