Ruhpolding

Unternberg (1450m) von Ruhpolding, 550 Hm

Die wunderschöne Aussicht auf die Chiemgauer Berge und ins Tal ist die Belohnung für diese einfache Gipfeltour auf den Ruhpoldiger Unternberg. Der meist schattige Weg führt auf Forststraßen und – je nach Belieben-  auch auf kleinen Bergpfaden. Das Finale bildet ein Höhenweg, der die Erwartungen an einen Voralpengipfel deutlich übertrifft. Alternativ kann man auch den Sessellift nutzen. Drei lohnende, sehr unterschiedliche Einkehrmöglichkeiten gibt es auch auf dem Weg. 

Unternberg (1450m) von Ruhpolding, 550 Hm Read More »

Nesslauer Alm (1101m) von Ruhpolding, 380 Hm

Das Plätschern des Bergbaches begleitet die Wanderung auf die Nesslauer Alm bei Ruhpolding. Meist schattig führt die Forststraße entlang des Nesslauer Grabens durch den Laubwald, mal oberhalb des Wassers, mal direkt daneben. Der abwechslungsreiche Wasserlauf, der schöne Blick auf die umliegenden Erhebungen sowie die urige, gastfreundliche Alm machen diese Wanderung zu einem lohnenden Ziel. Start:

Nesslauer Alm (1101m) von Ruhpolding, 380 Hm Read More »

Bründlingalm

Bründlingalm (1167m) 180 Hm, von Ruhpolding

Kurzer, komfortabler und bestens beschilderter Weg auf ein gut erschlossenes Almgebiet an der Nordseite des Hochfelln. Die leichte Erreichbarkeit sowohl zu Fuß von der Steinbergalm als auch per Seilbahn machen die Alm zu einem Touristenmagnet. Das beeinträchtigt aber weder die idyllische Atmosphäre noch den schönen Talblick. Für Familien bietet sich diese einfache Wanderung an, aber auch für Feierabendtouren mit Stirnlampe, als Winterausflug oder auch bei zweifelhaften Wetteraussichten.

Bründlingalm (1167m) 180 Hm, von Ruhpolding Read More »

Branderalm (1135m) von Seehaus, 390 Hm

Von der idyllischen Seenlandschaft zwischen Ruhpolding und Reit im Winkel startet diese beschauliche Wanderung, die meist an einem idyllischen Bach entlangführt und immer wieder beeindruckende Bergblicke ermöglicht. Zwei Varianten bieten sich an: Der kürzere, landschaftliche reizvollere Wanderweg oder die Forststraße, die sich auch für Kinderwagen, bei Nässe und Schnee oder auch bei Dunkelheit eignet. Ziel ist die urige Branderalm, die jedoch nur in der Almsaison bewirtschaftet ist,

Branderalm (1135m) von Seehaus, 390 Hm Read More »

Thoraualm (1210m) 540 Hm

Auf das Almgebiet im Süden des Hochfelln führt eine abwechslungsreiche Forststraße – erst entlang eines imposanten Bergbachs, dann weiter über die Almwiesen. Für Kinder ist der steile Weg zwar anstrengend, bietet durch den Bach und die Tiere auf der Alm aber viel Abwechslung. Südostseitig gelegen ist der größte Teil des Weges lichtdurchflutet bis sonnig und im Winter früh schneefrei.

Thoraualm (1210m) 540 Hm Read More »

Haaralm (1300m) 560Hm

Bereits der Startort Urschlau ist in seiner Ursprünglichkeit sehenswert und liegt in einem wildromantischen Tal. Eine etwas längere, teilweise steile Wanderung führt durch Bergwald auf ein typisches Almgebiet. Endlich am Ziel, wird man mit einem erstaunlichen Blick auf die umliegenden Gipfel und bis in die Zentralalpen belohnt.

Haaralm (1300m) 560Hm Read More »