Hochberg (774m) bei Traunstein, 160 Hm

Hochberg (774m)

Erholsame Wanderung auf stillen Wegen. Der gut beschilderte Weg führt teils durch Bauernland, teils durch lichten Mischwald, vorbei an einzelnen Gehöften und Pferdehöfen. Bemerkenswert ist die Aussicht auf Berge und Chiemsee, die sich immer wieder auftut.

Start: Hochberg, Parkplatz Gasthof Hochberg 774m (Navi: 83278 Traunstein, Hochberg 6) oder weiter unten am Straßenrand

Anfahrt: A8 Ausfahrt 112 Traunstein/ Siegsdorf, B306 Richtung Traunstein, nach 300m rechts Richtung Wernleiden, Hochberg  ODER aus Traunstein: B306 Richtung Siegsdorf, links Richtung Schwimmbad abbiegen, dann weiter Richtung Hochberg

Höchster Punkt: = Startpunkt: Hochberg 774 m

Höhenmeter: 160 m

Aufstieg: 1 ¾   Stunden

Wegbeschreibung:

– vor dem Parkplatz links die Hauptstraße hinunter, vorbei an der Abzweigung nach Bergwiesen (hier mündet der Rückweg ein)

– an der 2.Abzweigung nach links Richtung Hinterwelln

– in Hinterwelln an der Abzweigung links, Richtung Eppenstatt

– an der Abzweigung nach Eppenstatt /Röthelbach links

– in Eppenstatt geradeaus weiter

– nach dem Weiler Graben, den Hof links liegen lassen und geradeaus auf den Waldweg

– durch den Hohlweg bis zum Zusammenfluss zweier Bäche

– geradeaus über die Brücke, (nicht die rechte Brücke)

– dann an der Abzweigung dahinter links hoch, Richtung Hinterwelln /Hochberg

– an der Abzweigung nach Eppenstatt /Hütt-Röthelbach links

– bis zu Gehöft, dann links Richtung Hochberg-Runde / Hinterwelln

– an der folgenden T-Kreuzung nach links und weiter hoch bis zur Hauptstraße

– rechts hoch bis zum Parkplatz

Weiterweg:

– Runde in alle Richtungen erweiterbar

Besonderes:

– schöne Ausblicke auf die umliegenden Berge, an manchen Stellen Chiemseeblick

– schöne Bauernhöfe, teilweise denkmalgeschützt mit Verbundwerk (Spatenhof von 1797), Hofkapellen

Wegführung:

Teer- oder Forststraßen, größtenteils offenes Gelände, Teilstrecke im lichten Mischwald, meist sonnig,

Eignung:

Kinder: einfacher Weg, wenig Steigung, mehrere Pferdehöfe am Weg, seichter, gut zugänglicher Bach (Wechselkleidung nicht vergessen)

Kinderwagen: befestigte Straßen, wenige steilere Abschnitte

Winter: meist geräumt oder gespurt, sehr schöne Winterwanderung

Regenwetter: fester Straßenbelag

Dunkelheit: schöne Feierabendrunde, keine Wegbeleuchtung, Lichtquelle nicht vergessen!

Einkehrmöglichkeit:

Gasthof Hochberg (www.alpengasthof-hochberg.de): Di. und Mi. Ruhetag, Tel: 0861 – 4202