nicht bewirtet

Wandertouren zu Almen oder Hütten, die keine Gäste bewirten

Sameralm von Aschau/Hintergschwendt

Kurz, einfach, mit wunderschönen Ausblicken auf Chiemsee und Kampenwand, anfangs sehr belebt, dann ruhig – so lässt sich der komfortable Weg auf die unbewirtete Sameralm am besten beschreiben. Wer trotzdem noch einkehren möchte, landet nach einem 5-Minuten-Umweg auf der gemütlichen, aber teils stark frequentierten Maisalm. Auf breiter Forststraße geht’s meist nur mäßig bergauf, erst der obere Teil wird etwas steiler- der ideale Weg für den Feierabend, bei Mistwetter, für Familien mit Kindern oder mit sportlichen Kinderwägen. Die Forststraße ist bei Schnee eine familientaugliche Rodelbahn. Der Wiesenhang oberhalb der Alm führt auf den Haindorfer Berg. Von dort ist der Chiemseeblick zwar teilweise mit Bäumen verstellt, deshalb jedoch nicht weniger beeindruckend.

Sameralm von Aschau/Hintergschwendt Read More »

Lindlalm (981m), von Rottau 170 Hm

Kurze, abwechslungsreiche Genusswanderung auf befestigten Wegen mit wunderschönen Ausblicken auf Chiemsee, Kampenwand und Nachbarberge – die Bankerl am Wegrand stehen genau an den richtigen Stellen. Tolle Fotomotive reihen sich bei dieser Tour aneinander und trösten darüber hinweg, dass die Alm nicht bewirtschaftet ist.

Lindlalm (981m), von Rottau 170 Hm Read More »

Seitenalm (1333m), 540 Hm

Sonniger, einfacher Weg zu einer malerisch gelegenen, unbewirtschafteten Alm an der Westseite der Hochries. Der weite Berg- und Talblick sowie das kleine Gipfelkreuz neben der Seitenalm machen diese leichte Wanderung zu einem lohnenden Ziel, nicht nur für Fotobegeisterte.

Seitenalm (1333m), 540 Hm Read More »