Agergschwendtalm (1040m) 400 Hm, von Marquartstein

An der Südseite des Hochgern gelegen, ist die Agergschwendtalm ein gemütliches, leicht zu erreichendes Wanderziel. Trotz der geringen Höhe bietet sich auf der Terrasse ein eindrucksvoller Blick auf die umliegenden Berge. Der komfortable Weg lädt ein zu Familienausflug, Winter- oder Rodeltour sowie Nacht- oder Regenwetterwanderung.

Start: Marquarstein, Hochgern-Parkplatz, 608m

Anfahrt: A8 Ausfahrt Bernau, über Grassau nach Marquartstein, im Ort nach S-Kurve links in Schlechinger Straße, hoch bis Wanderparkplatz

Höchster Punkt: Agergschwendtalm, 1040 m

Höhenmeter: 400 m

Aufstieg:  1 1/4 Stunden

Wegbeschreibung:

– vom Parkplatz Richtung Hochgernhaus

– geradeaus an Abzweigung Schnappenkirche vorbei

– entweder auf Forstweg bleiben oder Abkürzer über Waldweg nutzen

Weiterweg:

– Hochgernhaus (1461m) 1 1/4 Stunden

– Moaralm 1 Stunde

– Enzianhütte (1410m) 1 Stunde

– Hochgern (1748m)  2 Stunden

Besonders:

– urige Alm mit schöner Terrasse

– Bergblick

Ausrichtung:

südseitige Wegführung, lichter Bergwald, auch im Sommer schattig

Eignung:

Winter: guter Wanderweg, meist geräumt,

Rodeln: gut geeignet, da mäßig steile Forststraße

Regenwetter: fester Straßen- bzw. Wegbelag,

Kinder: geringe Steigung, ungefährlicher Weg

Dunkelheit: ungefährlicher Weg, trotzdem Lichtquelle nicht vergessen

Einkehrmöglichkeit:

Agergschwendtalm: Mai bis Oktober bei schönem Wetter, sonst an schönen Wochenenden (vorher evtl. telefonisch nachfragen), Tel.: 08641-8481

Webcam:

www.foto-webcam.eu/webcam/oed/: Marquartstein Blick auf Hochlerch und Rechenberg